Food-Pairing: Ein perfect match der Aromen

Das Tomate und Basilikum hervorragend zusammenpassen, weiß eigentlich jeder. Aber was verbirgt sich genau hinter dem Trend? Wir klären dich auf, was man unter Food-Pairing versteht und welche Zutaten in Kombination für ein verblüffendes Geschmackserlebnis sorgen. 

Was ist Food-Pairing?

Unter Food-Pairing versteht man die Kombination von zwei verschiedenen Zutaten, die auf chemischer Basis besonders gut zueinander passen. Dieser Ansatz wurde 1992 von dem britischen Sternekoch Heston Blumenthal geprägt. Sein Mut zu besonderen Kombinationen, wie zum Beispiel weiße Schokolade mit Kaviar, ließ ihn ein Prinzip hinter seinen zufälligen Entdeckungen vermuten. Seine Forschungsergebnisse zeigen, dass für besonders harmonische Kombinationen das gleiche Schlüsselaroma, oder auch Hauptaroma, in beiden Zutaten vorliegen muss. Food-Pairing ist demnach die Wissenschaft von Geschmack und der Zusammensetzung von Aromen. Dabei gilt grundsätzlich: Je verwandter zwei Aromen miteinander sind, desto besser harmonieren sie miteinander. 

Salz und Pfeffer in Schalen. Halbierte Zitrone und Kräuter auf einem Holzuntergrund

Die Grundlage: Aromen

Was es mit dem Geschmack auf sich hat, haben wir bereits in einem anderen Blogartikel ausführlich erklärt. Hierbei sind vor allem zwei Komponenten entscheidend: Das Aroma und die Zubereitung. Aber was sind eigentlich Aromen? Sie sind eine Kombination aus Geschmack, Mundgefühl und Geruch. Zur Orientierung im Food-Pairing werden sieben Aromagruppen unterschieden:

  1. Fruchtig und säuerlich
  2. Blumig und frisch
  3. Zitrusartig
  4. Holzig, herb
  5. Vanilleartig, rauchig
  6. Würzig, zimtartig
  7. Röstartig, erdig

Welche Food-Pairings gibt es?

Insgesamt gibt es mehr als 10.000 Aromen, die man im Sinne des Food-Pairings miteinander kombinieren und so harmonische Geschmackserlebnisse kreieren kann. Die besten Kombinationsmöglichkeiten von Zutaten wurden von Blumenthal in einer Datenbank erfasst und in sogenannten „Food-Pairing Trees“ veranschaulicht. Bekanntere Beispiele sind Melone und Feta, dunkle Schokolade mit Chili oder Kaffee und Limette und Koriander. Es gibt aber auch weitaus verrücktere Kombinationen wie beispielsweise Lachs mit Lakritze oder Tomate mit Vanille.

Geschnittene Limette mit Koriander in einer kleinen Schale

Food-Pairing bei taste&soul

taste&soul steht für besten Geschmack und genau deswegen haben natürlich auch wir ein paar Food-Pairings in unseren Gerichten untergebracht. Zum Beispiel in unserer Japanese Salmon Bowl – da kombinieren wir Lachs und Gurke. Ein weiteres verbreitetes Food-Pairing ist Avocado mit Tomate. Du findest es sowohl in dem Avocado Power Salad als auch unseren Summer Bowls, den Japanese Bowls und der Mexican Pulled Beef Bowl wieder. Auch Hähnchen bildet einen perfect match mit Avocado. Diese Kombination findest du in unserem Avocado Chicken Salad, oder der Summer Chicken Bowl. In unserem Mango Curry setzen wir auf die Aromagruppe fruchtig und säuerlich und kombinieren Mango mit roter Paprika.

Ein Food-Pairing mit Avocado und Tomate: Die Japanese Chicken Bowl

Was ist dein liebstes Food-Pairing?

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar