Superfood Ei: so bereitest du gesundes Rührei zu

Ein Power-Frühstück für mehr Kraft für den Tag und gute Laune gefällig? Dann solltest du hier weiterlesen, denn wir stellen unser gesundes Rührei Rezept vor. Dieses schmeckt nicht nur lecker, sondern bringt durch die Hauptzutat Ei viele Vorteile mit sich.

Vorteile von Eiern

gesundes Rührei: Eierpalette

Eier sind sehr sättigend durch ihren Gehalt an wertvollen Fettsäuren. Gleichzeitig sind sie aber auch eine gute Quelle biologisch wertvoller Proteine. Das ovale Wunder versorgt deinen Körper rundum mit allen wichtigen Vitaminen, welche die Blutbildung, das Haarwachstum und die Sehkraft bei Nacht unterstützen sowie den Stoffwechsel ankurbeln. Viele Mineralstoffe sind zudem in Eiern wie beispielsweise Zink, welches als Antistress-Hilfsmittel gilt. Die Power-Substanz Lecithin stärkt deinen Körper. Die Bezeichnung des Bundeszentrums von Eiern als „wahres Kraftpaket“ ist demnach komplett nachvollziehbar und berechtigt.

Warum Rührei essen?

Warum nicht? Die gesunden Inhaltsstoffe sprechen für sich. Außerdem hat Rührei den Vorteil, dass du es je nach Belieben „ausbauen“ kannst. Bei größerem Hunger kannst du das gesunde Rührei auf (Vollkorn-)Brot essen oder dir etwas gegarte Kartoffeln oder Quinoa untermischen. Für mehr Frische im Gericht einfach geschnittenes Gemüse und Kräuter dazu geben. Käse-Fans geben gewürfelten Feta, Parmesan oder Co. dazu. Die Vielseitigkeit der Variationen ist grenzenlos und für dich auf deinen persönlich Geschmack anpassbar. Des Weiteren ist ein gesundes Rührei eine ideale Diät-Mahlzeit: sowohl als Low-Carb Gericht als auch während einer Ernährung nach Paleo-Regeln. Manch einer schwört sogar auf die Eier-Diät, bei welcher jeden morgen ein Rührei als Frühstück auf den Tisch kommt.

Wie viel Kalorien hat Rührei?

Unser Basis Rezept mit 2 Volleiern, 1.5% Kuhmilch und Rapsöl fürs Braten enthält enthält 284 Kalorien. Im Vergleich zur Zubereitung von Eiern als Spiegelei, sparst du bei Rührei Kalorien, da du fürs Anbraten von Spiegelei mehr Öl brauchst. Noch besser sind hart oder weich gekochte Eier, da du hier komplett auf zusätzliche Kalorien für Fett verzichten kannst. Um Kalorien beim Rührei einzusparen, kannst du ein Vollei durch 2 Eiweiß ersetzen, da das Eiklar kalorienärmer, aber auch nährstoffärmer ist.

Wie macht man Rührei?

Das perfekte Rührei? Gar nicht so leicht hinzubekommen. Mit unserem Rezept und diesen Tipps bist du aber auf dem richtigen Weg. Um Rührei zu machen, verquirlst du zunächst Eier und Milch mit einem Schneebesen oder einer Gabel. Umso feiner die Masse, desto homogener wird am Ende dein Rührei. Die Milch dient dabei dazu, dass das Rührei schön cremig wird. Alternativ kannst du es auch mit Mineralwasser zubereiten – dadurch wird das Rührei besonders luftig. Diesen Trick kannst du auch bei der Version mit Milch durch einen kleinen Schluck Mineralwasser anwenden. Wenn du die Masse dann in eine gefettete Pfanne gibst, solltest du das Ei nur kurz stocken lassen, dann bleibt es schön saftig.

Basis Rezept für ein gesundes Rührei

Rührei

Zutaten für 1 Portion

  • 2 Eier
  • 2 EL (Pflanzen-)Milch (ersatzweise Mineralwasser für eine low calorie-Variante)
  • je eine Prise Salz und Pfeffer
  • Kräuter nach Wahl
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  • Die Eier mit der Flüssigkeit verquirlen.
  • Anschließend würzen und optional Käse und Gemüse hinzufügen.
  • Das Rapsöl  in einer Pfanne erhitzen.
  • Dann die Eimasse in die Pfanne gießen und bei mittlerer Temperatur unter dauerhaftem Wenden und Rühren stocken lassen.
  • Je nach Belieben eher flüssiger oder mehr gegart genießen.

Was kann man noch ins Rührei machen?

Optional zu den Grundzutaten kannst du das Rührei natürlich ganz nach deinem Geschmack würzen und aufpeppen. Wir empfehlen zum Beispiel eine Kombination mit Käse. Egal, ob Mozzarella, Feta oder Parmesan – das wird mega lecker. Aber auch Gemüse macht sich prima im Rührei. Probier doch mal eine Variante mit Tomaten, Lauchzwiebeln, Paprika oder Pilzen.

Nährwerte: 284 Kalorien | 2.8g Kohlenhydrate | 16.3g Protein | 23.4g Fett

Viele weitere Frühstücksideen findest du in unserer Liste mit gesunden Ideen fürs Frühstück.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar